Für Dich zuletzt aktualisiert am: 05.07.2021

Was soll ich zum Wandern anziehen?

Ein Leitfaden für Wanderkleidung für jede Jahreszeit

Was soll ich zum Wandern anziehen_1

Du fragst dich, wie du dich bei deinen bevorstehenden Wanderabenteuern wie ein Profi kleiden kannst? Dieser Leitfaden zum Wandern ist für Anfänger und Fortgeschrittene gedacht, die ihre Wanderoutfits mit Bedacht planen möchten.

Die richtige Ausrüstung ist ein Muss, um unbeschwert wandern zu können und auf alles vorbereitet zu sein, was die Natur bereithalten könnte.

 Das erwartet dich: 

Ein Beispiel

Wandern ist eines der besten Abenteuer, um die Zeit abseits des Chaos der Stadt zu genießen, frische Luft zu schnappen und die Grenzen zu erweitern. Erwarte jedoch nicht, dass die Natur dich mit Wärme und Komfort umarmt - ganz im Gegenteil. Wenn du nicht bereit bist, diese Hürden zu nehmen, wirst du früher als nötig nach Hause fahren.

Kennst du das Sprichwort: "Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung?" Es klingt niemals wahrer als in Situationen, in denen du aufgrund dünner Kleidung vor Kälte zitterst. Oder du schwitzt, während deine lockeren Hosen provozieren, dass deine Oberschenkel und Hintern durch Reiben wund werden - es tut weh, ich sage es dir!

Los gehts

Das Wohlbefinden beim Wandern macht den Unterschied, ob du mit dieser lebensverändernden Aktivität eine Liebes- und Hassbeziehung eingehen wirst. Die Frage: Was soll ich zum Wandern anziehen? ist also alles andere als banal.

Mach dir die Wichtigkeit  deiner Kleidung deutlich!

Wenn du die richtige Kleidung für eine Wanderung auswählst, musst du auf wechselndes Wetter, stachelige Büsche, nervige Käfer, rutschige Hänge, Schlammspuren und matschige Abschnitte vorbereitet sein.

Daher musst du jede Kleidungsschicht ernsthaft planen. Zum Beispiel kannst du die besten Jacken, Westen und Hemden haben, aber wenn du nicht in deine Unterwäsche investierst, kannst du trotzdem schweißnass sein.

Wenn Du ein BH-Träger bist, frage dich mal, hast du deinen BH jemals verflucht, nur wegen der Reibung zwischen dem Rückenhaken und deinem Rucksack?

Wenn du regelmäßig Wanderer willst, musst du in geeignete Kleidung zum Wandern investieren, die du für verschiedene klimatische Bedingungen verwenden kannst. Dazu zählt also auch ein BH aus einem passenden Material, der keine drückenden Haken hat. Hier kommt etwa ein Sport-BH infrage.

Quellen durchforstet

23

Deine gesparten Stunden

64

Lesezeit ca.

10 Min.

Die 10 wichtigsten Dinge zum Wandern:

Der einfache Trick, um zu jeder Jahreszeit warm zu bleiben, besteht darin, seine Kleidung in Schichten anzuziehen - dazu später mehr. Bevor du mehr über die Kleidung zum Wandern in jeder Jahreszeit erfährst, hier die 10 wichtigsten Dinge zum Wandern:

Die Grundlagen:

Unterwäsche


Da deine Unterwäsche direkt auf der Haut sitzt und besonderen Beanspruchungen ausgesetzt ist, kannst du nicht auf deine üblichen, bequemen Baumwollboxer oder BHs verlassen. Entweder muss die Unterwäsche aus Synthetik oder Wolle bestehen, die Feuchtigkeit ableitet und dich warm hält.


Hosen - Shorts - Leggings


Wusstest Du schon?

Die ersten Trainingshosen wurden in den 1920er Jahren von Émile Camuset produziert. Er war der Gründer des französischen Sportartikelherstellers Le Coq Sportif. Die Jogginghosen waren einfach gestrickte graue Jerseyhosen, die es Athleten erlaubten, sich bequem zu strecken und zu laufen.

Welche Hose man zum Wandern trägt, hängt vom Klima ab und davon, welcher Stoff am besten zu deinen Bedürfnissen passt. Achte auf Passform, Komfort, Haltbarkeit und Atmungsaktivität. Outdoor-Hosen sind eine gute Option, da sie flexibel sind.

Jeans sind nicht ideal, da sie scheuern können. Außerdem ziehen sie bei kaltem Wetter Feuchtigkeit an und sind bei warmem Wetter zu heiß.

Eine andere Sache ist, sich für Hosen zu entscheiden, die nicht zu locker sitzen, da dies einer der Gründe dafür sein kann, dass Hautausschläge an deinen Oberschenkeln und an deinem Hintern auftreten!

Für lange Wanderungen solltest du auch Regenhosen mitbringen. Oder prüfen Sie, wie viel starker Regen deine Hose aushalten kann.

Bei mehrtägigen Wanderungen bringe für alle Fälle auch Ersatzhosen mit. Die Idee ist, dass du, wenn es nachts regnet, immer noch sicherstellen kannst, dass trockene Kleidung zum Schlafen da ist.


T-Shirts


Bringe immer lang- / kurzärmelige T-Shirts oder ein Hemd mit, um dich angenehm warm zu halten. Weiter unten erfährst du mehr über Stoffe, aber mit T-Shirts kannst du sicherstellen, dass deine Achselhöhlen nicht gereizt werden.

Außerdem lastet auf dem T-Shirt das Gewicht deines Rucksacks, der auf deiner Haut reibt.


Isolierjacke und / oder Weste


Such dir eine Jacke aus, die dich bei kaltem Wetter nicht im Stich lässt. Sie kann aus Wolle, Daunen oder anderen Stoffen hergestellt sein. Idealerweise sollte eine Isolierjacke leicht sein und vielleicht sogar in deine Tasche passen! Natürlich sind einige perfekt für kaltes Wetter, zum Beispiel mit einer eingebauten Daunenschicht, während andere synthetisch und dehnbarer sind.


Wasserdichte Jacke


Die Isolierung funktioniert nicht, wenn deine Jacke nass wird, insbesondere wenn es sich um Daunenmaterial handelt. Decke Sie es daher mit einer leichten wasserfesten Jacke ab.


Hut - Mütze - Käppi:


Wähle eine Kopfbedeckung, die am besten zu den Wetterbedingungen passt. Für mildes bis kaltes Wetter kannst du deine Mütze mit einem Schal kombinieren, zum Beispiel mit einem Halsschlauch für zusätzliche Wärme. 

Wir verlieren zwischen 7 % und 10 % der Körperwärme über unsere Köpfe.


Wanderschuhe / -stiefel:


Dies erfordert besondere Aufmerksamkeit! Wie du noch lesen wirst, sind deine Outdoor-Schuhe nicht unbedingt deine Wanderschuhe. Bring für höchsten Komfort auf dem Weg Wanderstöcke mit, sie werden dich retten, wenn du eine Weile bergab unterwegs bist.


Socken


Kombiniere deine Schuhe mit den richtigen Wandersocken. Wähle solche, die Dämpfung bieten und atmungsaktiv sind. Wenn du mit freiliegenden Beinen wanderst, sollten seine Socken bis unter die Knie reichen.

Das Problem bei Socken, die nicht atmungsaktiv sind, ist, dass deine Füße klatschnass werden! Du musst auch Lufteinschlüsse und Reibung vermeiden, die zu Blasen, Wunden und Druckempfindlichkeit führen.

Wie unangenehm ist es auch, ständig die Socken hochziehen zu müssen? Achte also auf deine Socken - und wenn du anfällig für Blasen bist oder deine Wanderschuhe nicht sehr atmungsaktiv sind, hol dir zusätzlich Einlagen.


Gamaschen


Wenn du in unebenem Gelände oder unter intensiven klimatischen Bedingungen wanderst, sind Gamaschen sehr nützlich. Sie blockieren Steinchen und Wasser, bedecken deine Schienbeine und bieten zusätzliche Isolierung für glückliche Füße! Du kannst sie im Sommer weglassen oder ultraleichte Knöchelabdeckungen zum Wandern verwenden.


Zubehör


Zieh bei nassem oder kaltem Wetter feuchtigkeitsableitende Handschuhe an. Wenn es um Nackenschutz geht, kann eine Fleece- oder Wollhalsmanschette lebensrettend sein! So sehr du vielleicht Schals liebst, sie sind sperrig und nicht zum Wandern geeignet.

Sonnenschutz-SSF-Kleidung

Was soll ich zum Wandern anziehen_2

Heutzutage umfasst ein großer Teil der richtigen Kleidung zum Wandern auch Teile, die bereits mit Sonnenschutz ausgestattet sind.

Die Pflege deiner Haut ist ein absolutes Muss, wenn du draußen unterwegs bist, da Sonnenbrand da deine gesamte Reise ruinieren kann, insbesondere am Nacken und den Schultern. Hier sorgt der Rucksack für eine andauernde Belastung, was in unerträglichen Schmerzen gipfeln kann. Bitte schlafe auch nicht am Strand ein, ohne dich ausreichend vor der Sonne geschützt zu haben!

Besser, Schwarz oder Weiß in der Sonne tragen?

Zu diesem Thema gibt es unterschiedliche Meinungen. Einige Experten empfehlen Töne, die sich in die Natur einfügen, während andere für den Notfall helle, aufmerksamkeitsstarke Farben fordern. Alle diese Meinungen sind gültig und es hängt von deinem Geschmack ab, dein Lieblings-Wanderoutfit zu finden.

Wenn es jedoch um die Wärmeabsorption geht, gilt als Faustregel, dass hellere Farben dich kühler und dunkle Töne wärmer halten ... oder nicht? Es gibt wichtigere Aspekte, wenn es darum geht. Überraschend, oder?

Also, hier ist die Erklärung:

Die Wärme fließt auf zwei Arten. Eine Sache ist die Wärme, die du von der Sonne bekommst, und die andere ist die, die dein Körper erzeugt und ausstößt. Der Schlüssel für die Klimatisierung sind die Dicke und Art des Stoffes. Sonnenschützende, feuchtigkeitsableitende Kleidung ist am Ende die beste Wahl und wichtiger, als sich auf eine Farbe zu konzentrieren.

Die richtige Kleidung für den Sommer!

Was soll ich zum Wandern anziehen_3

Idealerweise verlangt der Sommer nach leichter, locker sitzender Kleidung.

Wähle außerdem helle Farbtöne, da diese die Wärme reflektieren und nicht wie dunkle Farbtöne absorbieren. Die besten Stoffe für Sommerwanderungen sind Wolle, Polyester und Nylon, da sie Schweiß absorbieren und schneller trocknen.

Diese feuchtigkeitsableitenden Stoffe verhindern Hauterkrankungen wie Dermatitis, die zu Hautreizungen, Juckreiz und sogar Blasen führen können, insbesondere in den Achselhöhlen.

Baumwolle und Leinen sind weitere Optionen für Wanderungen bei mäßig warmen Bedingungen. Aber denke daran, Baumwolle kann beim Wandern leicht zu deinem Feind werden - mehr dazu weiter unten! Während es verlockend sein kann, Shorts und ärmellose Oberteile zu tragen, sind diese nicht ideal zum Wandern.

Unterschätze die Sonne nicht:

Da du einige Stunden im Freien zu verbringst, wirst du der Sonne ausgesetzt sein. Deine Haut wird nicht nur trocken und schmutzig, sondern auch anfällig für UV-Schäden. Du solltest Sonnenschutzmittel verwenden, aber langärmelige Kleidung bietet zusätzlichen Schutz. Ein Hut mit Krempe ist ebenfalls nützlich.

Für den Sommer brauchst du nicht viele Schichten, aber es ist besser, eine isolierende und wasserdichte Jacke zu tragen, falls das Wetter sich ändert. Der Sommer kann schwierig sein, da die Temperaturen je nach Standort zwischen Tag und Nacht stark variieren können.

Die richtige Kleidung für den Winter!

Was soll ich zum Wandern anziehen_4

Experten sagen, im Winter solltest du deine Kleidung wie eine Zwiebel schichten! Es ist wichtig, die von deinem Körper ausgehende Wärme zu speichern und so die erforderliche Isolierung und Wärme bereitzustellen.

Wenn du dich im Winter in Schichten von Kleidung kleidest, kannst du auch deine Körpertemperatur kontrollieren. Je nachdem, ob du dich zu warm oder zu kalt fühlst, kannst du leicht eine Schicht hinzufügen oder entfernen.

Was beinhaltet diese Technik des Layerings? Die Schichten umfassen die Basisschicht, die Mittelschicht und die äußere Schicht.

Die Basisschicht:

Besteht aus der hautnahen Kleidung oder deiner Unterwäsche. Der Zweck ist es, Schweiß von deinem Körper fernzuhalten. Im Winter solltest du lange eng anliegende (nicht enge) und vor allem feuchtigkeitsableitende Unterwäsche tragen.

Du kannst auch eine zusätzliche Schicht kurze Unterwäsche darunter tragen, wenn du empfindlich bist oder dir Sorgen um die Hygiene machst.

Während du vielleicht deine treuen, unschuldig aussehenden Baumwollunterhosen schätzt, weißt du nun, dass diese dir beim Wandern schaden können, indem sie deinen Schweiß absorbieren und dich frieren lassen!

Vermeide daher als Faustregel Baumwolle, wenn du planst, was du im Winter zum Wandern anziehen möchtest. Entscheiden dich lieber für Funktionsstoff wie Polyester oder natürliche Stoffe wie Wolle.

Das ist die mittlere Schicht:

Die Mittelschicht ist dein Isolator, der die Wärme speichert, indem er deine Körperwärme einfängt. Es sollte aus feuchtigkeitstransportierenden Stoffen bestehen. Dies sollte die dickste Kleidungsschicht aus Synthetik oder Naturwolle sein.

So wählst du deine Mittelschicht aus:

Das ist die Außenschicht beim Layering

Die äußere Schicht soll dich vor Wind und Regen schützen. Wähle immer wasserfeste Stoffe, die die anderen Schichten schützen, aber stelle sicher, dass sie noch atmungsaktiv sind

Wenn es um Hosen zum Wandern geht, kannst du die Zwischenschicht überspringen. Wähle stattdessen eine robuste, strapazierfähige, wasserdichte, atmungsaktive und bequeme Hose, um deine Basisschicht zu bedecken. Eine mit möglichst vielen Reißverschlüssen an den Seiten ist perfekt, da sie mehr Flexibilität bietet. Viele Menschen ziehen Leggings vor, da sie keine lockeren Hosen mögen und Wolle manchmal jucken kann!

Toppe deine Winterausrüstung mit:

Die ganze Liste der Kleidung für das Winterwandern mag etwas überwältigend klingen, besonders wenn du Anfänger bist, aber jede Schicht schützt dich. Falsche Kleidung kann dich Erfrierungen oder Unterkühlung aussetzen. Erfrierungen treten auf, wenn du extremer Kälte ausgesetzt bist, insbesondere wenn du keine geeigneten Handschuhe oder Schuhe trägst. Unterkühlung ist der Temperaturverlust unter dem Durchschnittsniveau, der sogar zum Tod führen kann - kein Scherz! Deshalb ist es so wichtig, die Körperwärme durch schichten einzufangen!

Die richtige Kleidung für den Frühling!

Was soll ich zum Wandern anziehen_5

Die Auswahl der richtigen Kleidung für das Frühlingswandern kann etwas schwierig sein und hängt von den Wetterbedingungen ab. Du musst dich auf Wind und Regen vorbereiten.

Regenreiches Wetter kann die Wanderwege schlammig und rutschig machen, sie können sogar überflutet sein. Beachte bei der Planung deiner Frühlingswanderkleidung die Regeln des Layerings, wenn auch nicht so streng wie im Winter.

Basisschicht:

Deine Basisschicht muss aus feuchtigkeitstransportierenden Stoffen bestehen. Abhängig von den erwarteten Temperaturen kannst du dich für ein kurzärmeliges oder langärmeliges T-Shirt entscheiden.

Vergiss nicht die Socken, denn sie schützen deine Füße und gleichen sich wechselnde Temperaturen aus. 

Mittelschicht:

Die Mittelschicht muss eine Fleece- oder synthetische gefütterte Jacke sein. Du kannst dich auch für ein Hemd anstelle einer Jacke entscheiden.

Die Dicke oder Anzahl der Schichten hängt vom Klima ab. Stelle einfach sicher, dass es bequemes und atmungsaktives Material ist.

Aüßere Schicht:

Die äußere Schicht muss eine wasserdichte Jacke sein, aber nicht so dick, dass du schwitzen musst. Ein Reißverschluss ist besser als ein Pullover, sodass du ihn jederzeit öffnen und dich etwas abkühlen kannst.

Eine wasserfeste Hose ist wichtig, um dich vor Regen zu schützen

Denke daran, wenn du im zeitigen Frühjahr wanderst, plane mehr Schichten, denn es kann noch ziemlich kühl sein. Während des späten Frühlings brauchst du weniger Schichten abziehen, denn es ist in der Regel schon wärmer.

Die richtige Kleidung für den Herbst!

Was soll ich zum Wandern anziehen_6

Während der Herbst eine hervorragende Zeit zum Wandern ist, können sich die Temperaturen zu den unerwartetsten Zeiten drastisch ändern.

Für die Basisschicht kannst du Unterwäsche aus schnell trocknenden Stoffen, ein kurzärmeliges synthetisches T-Shirt und atmungsaktive Leggings verwenden.

Füge zur Isolierung eine Mittelschicht hinzu, die aus einer Jacke mit Reißverschluss besteht, die dir hilft, die Belüftung anzupassen und gleichzeitig die Wärme zu halten. Du kannst auch zusätzlich eine Weste hinzufügen, wenn du der Meinung bist, dass es zu kalt wird.

Die äußere Schicht kann eine regensichere Jacke sein, um deine inneren Schichten zu schützen. Noch wichtiger ist, wähle eine gute Wanderhose, die starken Winden und Feuchtigkeit standhält. Wenn es sich um eine teilbare Hose handelt, ist es sogar noch besser, weil du diese in Shorts verwandeln kannst.

Was soll ich zum Wandern anziehen?

Die besten Stoffe!

Es gibt viel zu lernen über die sich entwickelnde Technologie rund um Outdoor-Ausrüstung! Lass es uns vorerst einfach halten, denn die Idee ist, dir praktische Tipps für deine ersten Wanderungen zu geben.

Die besten Arten von Stoffen zum Wandern!

Merino Wolle


Wusstest Du schon?

Das menschliche Haar hat eine Stärke von 50 bis 100 Mikrometern. Bei Merinowolle liegt die Stärke weit unterhalb von 27 Mikrometern – und damit auch unter der Kratzgrenze. Im Gegensatz zu gröberer Schurwolle krümmen sich die elastischen Fasern der Merinowolle bei Kontakt mit der Haut und bauschen sich mit bis zu 40 Richtungsänderungen pro Zentimeter auf.

Wahrscheinlich der Superstar der Stoffe, der sich ideal zum Wandern eignet, da er so ziemlich alle Kriterien erfüllt. Dies ist eine weiche Naturfaser, die voller Atmungsaktivität und Komfort ist. Es ist auch vielseitig einsetzbar, da es dir hilft, bei warmen Temperaturen kühl und in kaltem Klima warm zu bleiben.

Die Tatsache, dass es feuchtigkeitstransportierend und geruchsneutral ist, hilft dir, nicht zu stinken - ja! Außerdem verhindert es Allergien. Der einzige Nachteil ist, dass es teuer ist und nicht so lange hält wie Kunststoffe.


Polyester / Nylon


Beste Kunststoffe für die Basis- und Außenschicht. Leicht, trocknet schnell, hält dich ausreichend warm und ist zudem langlebig. Es ist zwar viel billiger als Merinowolle, macht aber keine ganz so gute Arbeit bei der Geruchsbeständigkeit. Du könntest dich auch etwas eingeengt fühlen, da sie nicht sehr atmungsaktiv sind.


Fleece


Bester Isolator. Daher sollte die Kleidung, die du als Mittelschicht anziehst, idealerweise aus Fleece bestehen, um dir die maximale Wärme zu geben. Es ist atmungsaktiv, leicht und auch billig. Der Nachteil ist, dass es normalerweise nicht wasserbeständig ist. Wenn es nass wird, musst du es schnell wechseln! Wenn du es im Winter trägst, wähle eine schützende Außenschicht, die wasserabweisend ist.

Wusstest Du schon?

Microfleece ist eher dünn und eignet sich gerade für die Übergangszeit, wo auch noch mal wärmende Sonnenstrahlen auf das Bekleidungsstück treffen. Regular-Fleece hingegen ist dicker und kuscheliger und ist somit für kalte Tage geeignet.


Baumwolle


Für viele von uns ist Baumwolle unsere Komfortzone und es ist einfacher, sie als die beste Option zum Wandern zu betrachten, insbesonders im Winter. Aber dies ist eine Situation, in der sich dein Freund zum Feind umdreht und dich tötet! Abgesehen von dieser Übertreibung ist Baumwolle für Hochleistungsaktivitäten wie Wandern, bei denen du viel Schweiß abgibst, weniger als ideal. Es ist nicht feuchtigkeitstransportierend und außerdem ein schlechter Isolator. Baumwolle nimmt den Schweiß auf und braucht eine lange Zeit zum Trocknen.

Die richtigen Schuhe zum wandern anziehen!

Was soll ich zum Wandern anziehen_7

Schuhe sind ein Thema, über das man getrennt sprechen kann, weil sie so wichtig sind. Man kann sagen, dass mit den Schuhen der Erfolg deiner Wanderung steigt und fällt. Alles andere kann, von Erfrierungen abgesehen, unangenehm sein, aber die falschen Schuhe können eine Wanderung zum Höllentrip machen. Ziehe vor allem niemals neue Schuhe an, wenn du wanderst, sondern laufe sie erst auf kurzen Strecken ein.

Wähle für Wanderungen in schwierigem Gelände, insbesondere während der Schnee- oder Regenzeit, ein Paar Hochleistungswanderschuhe. Es bietet maximale Abdeckung für deine Füße und Knöchel und schützt dich vor Wasser, Schlamm und Insektenstichen. Es gibt auch isolierte Stiefel, die bei sehr niedrigen Temperaturen für zusätzliche Wärme sorgen.

Einige empfehlen das Tragen von zwei Paar Socken, um das Risiko von Blasen und Mückenstichen zu vermeiden. Wenn du eine weniger sperrige Option wünschst, investiere in ein Paar gute Wanderschuhe, die auch bequemer sind als Stiefel. Sie eignen sich am besten für heiße und kühle Temperaturen, halten aber bei extrem kaltem Wetter möglicherweise nicht stand.

Wandersandalen eignen sich hervorragend für mittelschwere Wanderungen, bei denen das Klima und das Gelände sehr freundlich zu sind. Du kannst auch ein Paar Wandersandalen als Alternative für Stiefel nehmen, wenn deine Füße das Licht des Tages sehen sollen.

Die Auswahl der besten Wanderschuhe

Wenn du im Gelände in der Wildnis unterwegs bist, erwarte das Schlimmste und bereite die sich bestmöglich vor. Aus diesem Grund ist es wichtig, Schuhe auszuwählen, die langlebig, bequem und atmungsaktiv sind und bei denen du dich wohlfühlst.

Es ist wichtig, ein festes Paar Schuhe auszuwählen, mit denen du dich problemlos durch den Wald bewegen kannst.

Anzeige

Top 3 Wanderschuhe

Lico MILAN Herren Trekking- & Wanderstiefel, Anthrazit/ Orange, 36 EU
Salewa Herren MS Mountain Trainer Mid Gore-TEX Trekking-& Wanderstiefel, Asphalt/Fluo Orange, 39 EU
riemot Wanderschuhe Trekkingschuhe Damen Wasserdicht, Leichte Outdoor Laufschuhe Trailrunning Shoes, Atmungsaktiv Trekking-& Wanderhalbschuhe Walking Schuhe Grau Grün Gr.36 EU
Milan Trekking- & Wanderstiefel
Salewa MS Mountain Trainer Mid Gore-TEX
Atmungsaktiv Trekking-& Wanderhalbschuhe
-
-
-
59,95 EUR
Preis nicht verfügbar
Preis nicht verfügbar
Lico MILAN Herren Trekking- & Wanderstiefel, Anthrazit/ Orange, 36 EU
Milan Trekking- & Wanderstiefel
-
59,95 EUR
Salewa Herren MS Mountain Trainer Mid Gore-TEX Trekking-& Wanderstiefel, Asphalt/Fluo Orange, 39 EU
Salewa MS Mountain Trainer Mid Gore-TEX
-
Preis nicht verfügbar
riemot Wanderschuhe Trekkingschuhe Damen Wasserdicht, Leichte Outdoor Laufschuhe Trailrunning Shoes, Atmungsaktiv Trekking-& Wanderhalbschuhe Walking Schuhe Grau Grün Gr.36 EU
Atmungsaktiv Trekking-& Wanderhalbschuhe
-
Preis nicht verfügbar

Aber hier ist die Sache: Kein Schuhtyp würde zu allen Geländebedingungen und Jahreszeiten passen. Während es All-Terrain-Wanderschuhe gibt, die für eine Vielzahl von Bedingungen ausgelegt sind, gibt es auch spezielle Schuharten, die für bestimmte Wander- / Rucksackreisen entwickelt wurden.

Wenn du eine umfassende Anleitung benötigst, welche Schuhe du beim Wandern am besten tragen solltest, folge dieser Anleitung.

Socken auch ergänzend zu Schuhen!

Es versteht sich von selbst, dass Socken auch ergänzend zu Schuhen eine wichtige Rolle beim Schutz deiner Beine spielen. Angenommen, du ziehst deine normalen Baumwollsocken an, ohne viel darüber nachzudenken? Du würdest Blasen einladen, sich auf deinen Füßen zu stapeln, was dein Wanderabenteuer nicht miserabel, aber zumindest unangenehm macht.

Welche Art von Socken mit Wanderschuhen oder Schuhen zu tragen ist, hängt hauptsächlich vom Schuhtyp, der Art des Wanderwegs, dem Wetter und deinem Hauttyp ab. Dein Schuhtyp sollte die Sockenhöhe bestimmen, um vor Abrieb zu schützen. Wenn du viel auf erhöhtem Gelände wanderst, ist es wichtig, beim Wandern auf die Knöchelunterstützung zu achten.

Abschließendes Fazit

Dank dieses Leitfadens für Wanderkleidung solltest du nun genau wissen, was du zum Wandern bei jedem Wetter anziehen solltest und musst nicht mehr auf lückenhafte Informationen aus dem Netz zugreifen. Du weißt nun alles über Wanderkleidung und kannst loslegen.

Wie du erfahren hast, ist das Thema Wanderkleidung komplex, aber zu meistern. Ohne dein Wissen rund um Layering, die passenden Stoffe und die richtigen Schuhe sind deine Chancen auf einen entspannten Tag beim Wandern geringer, jetzt ist das aber kein Probllem mehr für dich.

Bevor du nun los wanderst, hinterlass uns doch deine Meinung zum Thema: "Was anziehen zum Wandern" und zu unserem Artikel. Wir freuen uns darauf.

Quellenangabe:

[1] https://www.bergfreunde.de/basislager/das-kleine-1x1-der-wanderbekleidung/

[2] https://www.off-the-path.com/wanderkleidung/

[3] https://www.indenbergen.de/weblog/16692-machen-wanderhosen-sinn/

Weiterführende Studie/Statistik:

https://www.wanderverband.de/_Resources/Persistent/a9df11c5994052e1e42b4ef12a547414ca1f0179/BMWI_Grundlagenuntersuchung.pdf

FAQ:

Warum sollte man keine Jeans zum Wandern anziehen?

Baumwolle ist wenig geeignet für den Sport. Sie hält die Feuchtigkeit fest.

Was ist, neben der Kleidung, das Wichtigste bei einem Wanderausflug?

Der Sonnenschutz ist elementar wichtig. Verbrannte Haut schmerzt und trübt die Freude am Ausflug. Zudem erhöht sich das Hautkrebsrisiko. Bitte beachten: In Höhenlagen verbrennt man schneller.

Mit welchen Trick kommt man durch die meisten Wetterlagen?

Der Trick heißt Layering! Das Zwiebelprinzip hilft immer, denn man kann sich den Umständen anpassen. Die wichtigsten Schichten sind funktionale Unterwäsche und der äußere Regenschutz.


Basti
Basti

Howdy mein Feund... Mein Name ist Basti. Ich bin Teil der Survival Helden Redaktion. Aus meiner Leidenschaft heraus für die Themen Outdoor, Survival, Prepping & Natur, ist es mein Ziel, dir hilfreiche Tipps & Tricks mit auf den Weg zu geben. Schau dich ruhig um!

Was denkst du darüber? Schreib es uns in die Kommentare!

Your email address will not be published.