Start » Beste Outdoor Ausrüstung » Küche und Kochen » Wasserfilter Test & Vergleich

Für Dich zuletzt aktualisiert am: 05.07.2021

Outdoor Wasserfilter Test & Vergleich


Großer Kauftratgeber & Erfahrung 2021

Wasserfilter sind auch aus der Küche bekannt. Doch auch für die Outdoor Aktivitäten gibt es verschiedene Outdoor Wasserfilter im Test. In erster Linie sollen die Wasserfilter ein Wasser schmackhafter  machen, etwa wenn in diesem viel Kalk enthalten ist. Für die Outdoor Aufbereitung des Wassers steht aber vor allem auch der gesundheitliche Aspekt. Denn das in der Natur gefundene Wasser ist oft nicht trinkfertig und kann für die Gesundheit gefährlich werden, wenn es nicht ausreichend gefiltert wird. Die Outdoor Wasserfilter im Test benötigen keinen Strom und können daher auch draußen fernab jeder Zivilisation eingesetzt werden. Die im Wasserfilter Test geprüften Filter sind leicht und einfach im Gepäck zu verstauen. So kann jedes gefundene Wasser zu Trinkwasser aufbereitet werden.

- Anzeige - 

Unsere aktuelle Top 5

Diese 5 Outdoor Wasserfilter sind gerade die beliebtesten hier bei uns. Wir halten sie ständig aktuell, damit du immer auf dem neusten Stand bist.


Die Vergleichstabelle konnte nicht ausgegeben werden.

Outdoor Wasserfilter

Katadyn Wasserfilter Pocket Filter
Katadyn Vario Filter aus der Backcountry Serie
Katadyn Wasserfilter Combi Filter
Katadyn Wasserfilter Pocket Tactical Serie
Katadyn Combi Plus Wasserfilter, Schwarz
Katadyn Wasserfilter Pocket Filter
Katadyn Wasserfilter Backcountry
Katadyn Wasserfilter Combi
Katadyn Wasserfilter Tactical
Katadyn Wasserfilter Combi Plus
Morgen Zuhause?
-
-
-
-
-
Chemiefrei
Lebensdauer
50.000 Liter
2.000 Liter
50.000 Liter
50.000 Liter
50.000 Liter
Gewicht
550g
425g
580g
550g
580g
Leistung
1,5L/min
2L/min
1,0L/min
1,0L/min
1L/min
Preis
279,50 EUR
98,95 EUR
179,29 EUR
270,00 EUR
Preis nicht verfügbar
Katadyn Wasserfilter Pocket Filter
Katadyn Wasserfilter Pocket Filter
Morgen Zuhause?
-
Chemiefrei
Lebensdauer
50.000 Liter
Gewicht
550g
Leistung
1,5L/min
Preis
279,50 EUR
Katadyn Vario Filter aus der Backcountry Serie
Katadyn Wasserfilter Backcountry
Morgen Zuhause?
-
Chemiefrei
Lebensdauer
2.000 Liter
Gewicht
425g
Leistung
2L/min
Preis
98,95 EUR
Katadyn Wasserfilter Combi Filter
Katadyn Wasserfilter Combi
Morgen Zuhause?
-
Chemiefrei
Lebensdauer
50.000 Liter
Gewicht
580g
Leistung
1,0L/min
Preis
179,29 EUR
Katadyn Wasserfilter Pocket Tactical Serie
Katadyn Wasserfilter Tactical
Morgen Zuhause?
-
Chemiefrei
Lebensdauer
50.000 Liter
Gewicht
550g
Leistung
1,0L/min
Preis
270,00 EUR
Katadyn Combi Plus Wasserfilter, Schwarz
Katadyn Wasserfilter Combi Plus
Morgen Zuhause?
-
Chemiefrei
Lebensdauer
50.000 Liter
Gewicht
580g
Leistung
1L/min
Preis
Preis nicht verfügbar

Quellen durchforstet

14

Deine gesparten Stunden

54

Lesern geholfen

2.177

Haben wir geholfen?

  

Das sind unsere Erfahrungen

Das Wichtigste zuerst: 

Bei einer Outdoor-Tour ist es sinnvoll, einen Outdoor Wasserfilter mitzuführen, denn auf einer längeren Tour kann das mitgenommene Wasser schnell knapp werden. Dann ist es hilfreich, gefundenes Quell-, See-, oder Flusswasser zu wählen. Dieses kann aber viele Schadstoffe und Bakterien enthalten, die mit dem Wasserfilter entfernt werden können. Daher steht hier der gesundheitliche Aspekt an erster Stelle.

Wenn eine längere Outdoor-Tour geplant ist, sind Wasserflaschen für mehrere Tage sehr schwer. Die Outdoor Wasserfilter hingegen sind leicht und kompakt und nehmen auch nicht so viel Platz im Rucksack ein, der so für andere benötigte Sachen besser genutzt werden. So kann auf das Mitnehmen von schweren Wasserflaschen verzichtet werden, wenn ein Wasserfilter eingepackt wird. Dieser ist für jedes im Freien gefundene Wasser einsetzbar.

Wasser aus der freien Natur zu trinken, abseits von jeglicher Zivilisation kann lebensgefährlich werden, wenn dieses nicht gefiltert wurde. Wenn das Wasser verseucht ist und nicht vor dem Trinken gefiltert wird, dann können Bakterien und Keime sich im Körper schnell ausbreiten. Gerade wenn es hier auch kein Handynetz gibt, über das Hilfe gerufen werden kann, kann verseuchtes, ungefiltertes Wasser zu einem Problem werden.

Wasserfilter Test & Vergleich – großer Kaufratgeber & Erfahrung 2020_1

Warum Outdoor Wasserfilter so wichtig sind

Auf einer längeren Tour ist der Zugriff auf Wasser unbedingt nötig. Gerade auf einsamen Kletter- oder Wandertouren findet man aber immer Wasser, das genutzt werden könnte, wenn man einen Outdoor Wasserfilter mit sich führt. Ohne einen Filter ist von dem Genuss von Quell-, See- oder Flusswasser in der Regel abzuraten. Denn es kann nie sicher gesagt werden, ob das Wasser, das eigentlich sauber aussieht, auch sauber ist. Denn gerade Bakterien oder Keime werden hier nicht erkannt und es kann gefährlich werden. Im Gegensatz hierzu ist auch trübes Wasser nicht unbedingt ein Zeichen dafür, dass das Wasser gefährlich verschmutzt ist. So sollte nicht nur trübes sondern auch glasklares Wasser immer nur gefiltert getrunken werden, da es keine Indizien für Keime oder Bakterien im Wasser gibt. Diese können nie mit dem bloßen Auge im Wasser erkannt werden, hierzu wäre eine Laboranalyse notwendig.

Lieber auf Nummer sicher gehen!

Zwar können sich im kalten Wasser Schädlinge nicht vermehren und sehr kalte Quellen in den Bergen sind daher nicht verunreinigt. Hier kann auf einen Wasserfilter eigentlich verzichtet werden. Allerdings ist dies meist die Ausnahme. Denn sobald sich Menschen in der Nähe der kalten Quelle befinden, es sich um einen sehr beliebten Klettersteig handelt, dann kann wiederum davon ausgegangen werden, dass das Wasser auch aus einer sehr kalten Quelle verunreinigt ist. Diese Verunreinigungen sind dann in der Regel auch von den Menschen verursacht worden, die sich hier aufhalten.

Hat das gefundene Wasser eine Temperatur von über 10° Celsius, sollte grundsätzlich vor dem Trinken gefiltert werden. Auf ein Filtern sollte daher nur verzichtet werden, wenn eine Quelle von einer Gemeinde oder Kommune als ausdrücklich sauber gekennzeichnet wird. Dies kann dann einem Schild entnommen werden, das direkt an der Quelle angebracht ist.

Bester Wasserfilter


Vor- und Nachteile

Ein Bester Wasserfilter sollte verschiedene Kriterien mit sich bringen. Hierzu gehört, dass dieser auf jeden Fall klein und kompakt sein sollte und so in jedem Rucksack Platz findet. Denn ein guter Wasserfilter soll vor allem die gefüllten Wasserflaschen ersetzen, die ansonsten von zu Hause bereits mitgenommen werden. Ein weiterer wichtiger Punkt für den Titel "Bester Wasserfilter" ist, dass dieser das in der Natur gefundene Wasser trinkgerecht aufbereitet und von allen Bakterien, Keimen und auch enthaltener Mikroplastik vollständig reinigt.

Wasserfilter Test & Vergleich – großer Kaufratgeber & Erfahrung 2020_2

Nicht NUR Keime sollten gefiltert werden!

Nur so kann das Wasser ohne gesundheitliche Risiken getrunken werden. Hinzu kommt die Kompatibilität mit allen handelsüblichen PET-Flaschen. Denn passt der Filter nicht auf die mitgebrachten Flaschen, dann hat man unterwegs ein Problem. Die Wasserfilter sollten zudem einen Vorfilter besitzen, damit das Wasser von grobem Schmutz bereits gereinigt und so den eigentlichen Wasserfilter nicht verstopfen kann.

Positiv zu bewerten ist zudem, wenn ein bester Wasserfilter zudem nicht nur Bakterien und Keime herausfiltert sondern auch den schlechten Geschmack und einen üblen Geruch. Natürlich sollte bereits auf der Suche nach Wasser darauf geachtet werden, dass dieses nicht über die Maßen stinkt und sehr unsauber aussieht. Allerdings ist dies in der freien Natur leider nicht immer vermeidbar. Die Wartung der Geräte sollte zudem einfach sein. Ebenfalls muss der Filter im Gerät einfach gereinigt bzw. ersetzt werden können, wenn sich hier Verschmutzungen aus dem gefilterten Wasser festgesetzt haben.

Mögliche Vor- und Nachteile im Überblick

Kriterium:

Kriterium:

ERKLÄRUNG:

Gewicht

ERKLÄRUNG

Gerade beim Wandern ist das Gewicht der Wasserfilter sehr entscheidend. Denn wird dieser zu schwer, wirkt das beim langen Laufen schnell ermüdend. Daher ist es wichtig, dass alles, was in den Rucksack gepackt wird, möglichst wenig Gewicht hat. Daher sind die als bester Wasserfilter ausgezeichneten Produkte in der Regel auch sehr leicht. Ein sehr wichtiges Kriterium, auf das beim Kauf auf jeden Fall zu achten ist. Ansonsten wird gerade auf langen Wegen auch zu viel Energie verbraucht. Denn nur wegen des Gewichts bleiben bereits gefüllte Wasserflaschen in der Regel zu Hause.

Kriterium:  

Leichte Anwendung

ERKLÄRUNG  

Wer auf einer längeren Wanderung unterwegs ist, muss auch mehrmals am Tag das gefundene und aufgefangene Wasser reinigen und filtern. Ansonsten könnte die Wasserversorgung mangelhaft ausfallen und die Wanderung, vor allem in einem unbewohnten Gelände zu einem Desaster werden. Damit das Wasser dann auch immer schnell trinkbar zur Verfügung steht ist es wichtig, dass der Wasserfilter leicht zu bedienen ist. Daher sollte beim Wasserfilter kaufen auf die Bedienfreundlichkeit unbedingt geachtet werden. Denn manche Methoden können einem hier schon mal den letzten Nerv rauben.

Kriterium:  

Preis

ERKLÄRUNG  

Ein guter Wasserfilter zum Kaufen muss nicht teuer sein. Das hat auch der Wasserfilter Test ergeben. Die Filter gibt es zwar in verschiedenen Preisklassen. So sind die günstigsten Produkte mit Sicherheit die Tabletten und Tropfen, doch hierbei handelt es sich nicht um einen herkömmlichen Filter, sondern um Reinigungstabletten oder -tropfen, wie sie auch aus der Aufbereitung von Wasser in einem Schwimmbad bekannt sind. Bei den Filtern hingegen läuft das Wasser hindurch. Zudem gibt es noch die teuren UV Reiniger, die ins Wasser gehalten werden und so Bakterien und Viren abtöten.

Kriterium:  

Geschmack

ERKLÄRUNG  

Wasser aus einem Fluss, einem Teich oder einer Quelle hat manchmal auch einen nicht so guten Geschmack. Hier sollte beim Wasserfilter kaufen auch darauf geachtet werden, dass nicht nur die Keime im Wasser herausgefiltert und abtötet werden, sondern dass das Wasser danach geschmacklich auch besser geworden ist. Denn Wasser, dass nach Schlamm oder Schlimmeren schmeckt, ist nicht genießbar. UV-Reiniger oder auch Reiniger in Form von Tabletten oder Tropfen entfernen den schlechten Geschmack in der Regel nicht. Es kann sogar noch ein anderer schlechter Geschmack dazu kommen.

Kriterium:  

Persönliche Entscheidung

ERKLÄRUNG  

Für welchen Wasserfilter man sich am Ende entscheidet, sollte immer auch die persönliche Entscheidung sein. Natürlich ist es hilfreich, sich vorab über einen Wasserfilter Test zu informieren, bevor es zum Wasserfilter Kaufen geht. Dennoch ist ein solcher Outdoor Wasserfilter Test auch immer der persönliche Eindruck desjenigen, der die Filter getestet hat. Daher sollte man sich beim Kauf auch immer noch auf das eigene Urteil verlassen. Vielleicht ist es auch hilfreich, hierbei einmal selbst zu testen und zum Beispiel die verschiedenen Wasserfilter von Mitwandernden zu nutzen und auszuprobieren. So bekommt man selbst einen eigenen Eindruck von Geschmack und Handhabung. So ist ein bester Wasserfilter für einen Tester nicht gleich auch der beste für jeden anderen Nutzer.

Wasserfilter Amazon


Preise & Kosten

Bei Amazon Wasserfilter zu kaufen, ist eine gute Möglichkeit, den passenden Outdoor Wasserfilter für die eigenen Bedürfnisse zu erhalten. Hier gibt es viele verschiedene, auch getestete und für gut befundene Wasserfilter zu verschiedenen Preisen. Die Spannbreite reicht hier von etwa 20,00 Euro bis hin zu 140,00 Euro für die verschiedensten Modelle. Es kann hier auch nicht davon ausgegangen, dass ein Amazon Wasserfilter mit einer mechanischen Aufbereitung besonders billig ist, denn auch hier gibt es durchaus hochpreisige Modelle.

Auch sind nicht unbedingt die teuren Modelle im Test als besonders positiv oder mit vielen Sonderfunktionen aufgefallen. Daher ist es wichtig, sich selbst ein Bild zu machen wenn ein Amazon Wasserfilter für die nächste Wandertour gewählt werden soll. So kann mit einem günstigen Modell begonnen werden um zu prüfen, ob dieses hält was es verspricht. Handelt es sich hierbei nicht um den geeigneten Amazon Wasserfilter für den eigenen Gebrauch stehen weitere günstige zur Verfügung.

Outdoor Wasserfilter


Alternativen?

Wenn nicht zu viel Gepäck mitgenommen werden soll, eignen sich auch für eine Wanderung die sogenannten Strohhalm-Filter. Hierbei sitzt der Filter im Strohhalm selbst. Es wird keine zusätzliche Flasche oder Becher benötigt, denn das Wasser wird direkt über den Strohhalm aus der Quelle oder dem Fluss getrunken. Die einfache Anwendung sowie das geringe Gewicht sind mit Sicherheit von Vorteil. 

In der Regel besitzen die Outdoor Wasserfilter eine Pumpe, mit der das Wasser aus der Wasserquelle direkt herausgepumpt wird. Allerdings gibt es auch Wasserfilter ohne Pumpe. Hierbei wird das Wasser in einen Beutel gegeben, in dem der Filter verarbeitet ist. Dieser Beutel wird mit Wasser gefüllt und das saubere Wasser dann in einem Trinkgefäß aufgefangen. Die Anwendung hierbei ist allerdings sehr umständlich. Zudem gibt es unterschiedliche Tabletten oder Flüssigkeiten, die das Wasser reinigen und mit getrunken werden können.

Das ist spannend!

Wusstest Du schon, dass es neben den Outdoor Wasserfiltern auch Reinigungspillen und -tropfen gibt, die einfach im Gepäck zu verstauen sind und zu dem aus einem See oder einer Quelle eingefüllte Wasser in die Trinkflasche gegeben werden? Allerdings könnte das Wasser danach nach Chlor schmecken und wird mit einer Geschmacksneutralisierung in Form einer weiteren Tablette nochmals aufbereitet. Es dauert allerdings etwa eine halbe Stunde, bis das Wasser dann getrunken werden kann.

Brita Wasserfilter


Für welche Einsatzbereiche geeignet?

Bekannt aus Fachhandel und Werbung sind die Brita Wasserfilter. Doch für welche Einsatzbereiche sind diese Wasserfilter überhaupt geeignet? Kann man einen Brita Wasserfilter kaufen und mit auf die Wandertour nehmen? Grundsätzlich ist diese Frage mit nein zu beantworten, denn bei einem Brita Wasserfilter handelt es sich um einen Tischwasserfilter für die Wohnung. Für eine Outdoorunternehmung sind die Wasserfilter von Brita viel zu groß und unhandlich. Zudem reinigen sie das Wasser nicht genügend von Keimen oder Bakterien.

Brita Wasserfilter kaufen sollte man vor allem aus Umweltgründen, wenn der Kauf von PET-Flaschen vermieden und das Wasser aus dem Hahn schmackhafter gestaltet werden soll. Denn in dem Filter wird vor allem Kalk aufgefangen, das in vielen Haushalten mit dem Wasser aus der Leitung kommt, so wird das Wasser für den Kaffee oder den einfachen Trinkgenuss geschmacklich aufbereitet. Da im Wasser aus den Leitungen in der Regel bereits weder Bakterien noch Keime enthalten sind, sind die Brita Wasserfilter zum Kaufen hierauf auch nicht konzipiert.

Wasserfilter kaufen


Welche Anbieter gibt es?

Wasserfilter Test & Vergleich – großer Kaufratgeber & Erfahrung 2020_3

Die größten Anbieter für Outdoor Wasserfilter sind Katadyn und Sawyer, die viele verschiedene Modelle anbieten. So handelt es sich bei Katadyn um ein Schweizer Unternehmen, das weltmarktführend bei den Outdoor Wasserfiltern ist. Die vielen verschiedene Modelle sind auch alle bei Amazon erhältlich, so dass hier ein direkter Vergleich möglich ist.

Bei Sawyer handelt es sich um ein Unternehmen aus Großbritannien, das in ganz Europa seine Outdoorlösungen sowie auch die Wasserfilter anbietet. Auch hier kann aus einer Vielzahl von verschiedenen Modellen gewählt werden.

Hinzu kommen noch kleinere Anbieter mit weniger Modellen im Angebot, wie miniwell, Gindoly, Lixada oder GRAYL.

Wasserfilter im Test


Darauf solltest du auf jeden Fall achten!

Wussten Sie schon?

Wusstest Du schon, dass Du Dir zu Not auch einen eigenen Wasserfilter herstellen kannst, wenn Du Deinen zu Hause vergessen oder einfach nicht auf die Tour mitgenommen hast? Hierzu wird der Boden einer PET-Flasche abgeschnitten und in den Deckel ein kleines Loch gestochen. Danach wird die Flasche mit Sand, Kieseln, Kohle (zum Beispiel wenn ein Lagerfeuer gemacht wurde) und Blättern befüllt. Die Flasche wird dann auf den Kopf gestellt, mit Wasser befüllt und das durch das Loch im Deckel tropfende Wasser in einem Becher aufgefangen.

Bei einen Outdoor Wasserfilter Test werden die verschiedenen Filter-Systeme miteinander verglichen. Bei einem Aktivkohlefilter wird das Wasser mechanisch aufbereitet. Hierbei werden auch mikroskopisch minimale Keime aus dem Wasser gefiltert. Zudem kann der Aktivkohlefilter auch unangenehmen Geruch und Geschmack verhindern. Allerdings ist die Haltbarkeit des Filters hier überschaubar. Mit der Elektroadsorption wird das Wasser elektrochemisch aufbereitet. Durch eine positive Aufladung des Filters werden negativ geladene Keime aus dem Wasser gefiltert. Ein zusätzlicher Ionentauscher wirkt durch enthaltenes Silber zusätzlich antibakteriell.

Sehr beliebt bei den Outdoor Wasserfiltern ist der Umkehrosmosefilter. Auch hier wird das Wasser mechanisch aufbereitet, in dem es durch semipermeable Hohlfasern läuft, in denen Bakterien, Schwebeteilchen und anderes hängenbleibt. Alle drei verschiedenen Arten von Wasserfiltern können auch kombiniert gute Dienste leisten.

Wasserfilter abschließendes Fazit:


Abschließendes Fazit

Wer sich gerne in der freien Natur aufhält und Wander- oder Klettertouren für mehrere Tage plant, sollte auf keinen Fall auf einen Outdoor Wasserfilter verzichten. In der Abhandlung wurde auf die Vor- und Nachteile der Outdoor Wasserfilter im Test eingegangen. Hier gibt es sowohl Qualitäts- als auch Preisunterschiede. Allerdings sollte die eigene Gesundheit immer im Vordergrund stehen. Wird mit Bakterien oder Keimen verunreinigtes Wasser ohne eine vorherige Filterung getrunken, kann es schnell zu gesundheitlichen Problemen kommen. Wichtig, wenn sich für einen Outdoor Wasserfilter entschieden werden soll, ist, hier auf die Kaufkriterien wie Preis, Handhabung und Gewicht zu achten. Verzichtet werden sollte jedoch auf keinen Fall auch die ein oder andere Möglichkeit der Aufbereitung des Wassers schon allein aus gesundheitlichen Aspekten. Amazon Wasserfilter bieten ein großes Angebot auch für kleines Geld.

- Anzeige - 

Unsere absolute Top-Empfehlung:

Katadyn Wasserfilter Pocket Filter
Katadyn Vario Filter aus der Backcountry Serie
Katadyn Wasserfilter Combi Filter
Katadyn Wasserfilter Pocket Tactical Serie
Katadyn Combi Plus Wasserfilter, Schwarz
Katadyn Wasserfilter Pocket Filter
Katadyn Wasserfilter Backcountry
Katadyn Wasserfilter Combi
Katadyn Wasserfilter Tactical
Katadyn Wasserfilter Combi Plus
Morgen Zuhause?
-
-
-
-
-
Chemiefrei
Lebensdauer
50.000 Liter
2.000 Liter
50.000 Liter
50.000 Liter
50.000 Liter
Gewicht
550g
425g
580g
550g
580g
Leistung
1,5L/min
2L/min
1,0L/min
1,0L/min
1L/min
Preis
279,50 EUR
98,95 EUR
179,29 EUR
270,00 EUR
Preis nicht verfügbar
Katadyn Wasserfilter Pocket Filter
Katadyn Wasserfilter Pocket Filter
Morgen Zuhause?
-
Chemiefrei
Lebensdauer
50.000 Liter
Gewicht
550g
Leistung
1,5L/min
Preis
279,50 EUR
Katadyn Vario Filter aus der Backcountry Serie
Katadyn Wasserfilter Backcountry
Morgen Zuhause?
-
Chemiefrei
Lebensdauer
2.000 Liter
Gewicht
425g
Leistung
2L/min
Preis
98,95 EUR
Katadyn Wasserfilter Combi Filter
Katadyn Wasserfilter Combi
Morgen Zuhause?
-
Chemiefrei
Lebensdauer
50.000 Liter
Gewicht
580g
Leistung
1,0L/min
Preis
179,29 EUR
Katadyn Wasserfilter Pocket Tactical Serie
Katadyn Wasserfilter Tactical
Morgen Zuhause?
-
Chemiefrei
Lebensdauer
50.000 Liter
Gewicht
550g
Leistung
1,0L/min
Preis
270,00 EUR
Katadyn Combi Plus Wasserfilter, Schwarz
Katadyn Wasserfilter Combi Plus
Morgen Zuhause?
-
Chemiefrei
Lebensdauer
50.000 Liter
Gewicht
580g
Leistung
1L/min
Preis
Preis nicht verfügbar

Die wichtigsten Fragen zum Thema Wasserfilter

Wie Wasserfilter reinigen

In vielen Fällen ist es zwar möglich den Filter grob "durchzuspülen" aber wir empfehlen diesen möglichst zu wechseln. Die scheinbare Reinigung mit frischem Wasser hat nur eine oberflächliche Wirkung. In den aller mei9sten Fällen sind die eingesetzten Filter als Verbrauchsgegenstand ausgelegt und sollten der Verwendungshäufigkeit und dem Verwendungszweck entsprechend ersetzt werden.

Wie Wasserfilter entsorgen

Laut den geltenden Abfallvorschriften gelten Filter für den Haushaltsgebrauch als Restmüll und können entsprechend in diesem entsorgt werden, solange der Hersteller keine anderen Vorgaben macht.

Was filtern Wasserfilter

Bei einem Aktivkohlefilter wird das Wasser mechanisch aufbereitet. Hierbei werden auch mikroskopisch minimale Keime aus dem Wasser gefiltert. Zudem kann der Aktivkohlefilter auch unangenehmen Geruch und Geschmack verhindern. Allerdings ist die Haltbarkeit des Filters hier überschaubar. Mit der Elektroadsorption wird das Wasser elektrochemisch aufbereitet. Durch eine positive Aufladung des Filters werden negativ geladene Keime aus dem Wasser gefiltert. Ein zusätzlicher Ionentauscher wirkt durch enthaltenes Silber zusätzlich antibakteriell.  

Wie funktioniert ein Wasserfilter

Aktivkohlefilter bilden durch Ihre poröse und labyrinthartige Struktur ein Hindernis für Feststoffe die sich in eben dieser festsetzen während die Flüssigkeit diese Struktur passieren kann und das Wasser dadurch mechanisch reinigt.

Bei der sogenannten Elektroadsorption kommt ein positiv geladener Filter zum Einsatz der das Wasser von positiv geladenen Elementen wie zum Beispiel einigen Krankheitserregern befreit, indem er diese durch den Ladungsunterschied an sich bindet. Oft kommt zusätzlich Silber zum Einsatz weil dieses antibiotische Eigenschaften besitzt und dadurch Bakterien abtötet.


Dieser Vergleich & Ratgeber kommt von:


survival-helden-redaktion

Philipp & Basti

Deine Survival & Outdoor Experten


Basti
Basti

Howdy mein Feund... Mein Name ist Basti. Ich bin Teil der Survival Helden Redaktion. Aus meiner Leidenschaft heraus für die Themen Outdoor, Survival, Prepping & Natur, ist es mein Ziel, dir hilfreiche Tipps & Tricks mit auf den Weg zu geben. Schau dich ruhig um!

Was denkst du darüber? Schreib es uns in die Kommentare!

Your email address will not be published.